Wohnhaus W

Das Baugrundstück befindet sich zwischen dem inneren und äußeren Ring beider historischer Stadtmauern in der Kreisstadt Korbach und genießt dadurch aus denkmalpflegerischer Sicht besondere Beachtung.

Die vorliegende Planung gliedert sich in zwei Baukörper, ohne Unterkellerung, 2-geschossig mit Flachdach. Beide Gebäudeteile werden mittels einer ca. 2,50 m breiten Glasfuge im Bereich des Eingangs miteinander verbunden, sodass hier ein transparenter Durchblick in Ost-West-Richtung gegeben ist.

Die Ausrichtung des Gebäudes orientiert sich an der Ostseite parallel zur äußeren Stadtmauer, städtebaulich wird der Übergang zu den Nachbarhäusern trotz leicht gekrümmter Strassenführung unauffällig vollzogen.

Um die klare Gebäudegliederung zu wahren, wurden die Stellplätze als Unterstände im Gebäude integriert.

Im Gebäudeinneren bietet sich erdgeschossig ein großzügiger Raumübergang zwischen Wohnen / Essen / Kochen; durch die beidseitig angeordneten Glasfassaden nach Westen und Osten wird ein „Erleben“ des Stadtringes im Erd- sowie Obergeschoß möglich.