Carportanlage

Die Carportanlage mit acht Einstellplätzen wurde auf einer Fläche zwischen zwei dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern aus den sechziger Jahren errichtet.
Der Baukörper erstreckt sich als langgezogener schlanker Riegel zwischen den Häusern. Querwände und das Dach sind in Sichtbetonbauweise, die Längswände als Holzlamellenkonstruktion, ausgeführt.
Ein vorhandener Baum wird durch eine Aussparung im Dach integrativer Bestandteil des Baukörpers und lädt mit Sitzmöglichkeit zum Verweilen ein.