Modehaus Manhenke

Die bestehende Verkaufsfläche im Untergeschoß des Haupthauses wurde geringfügig erweitert und mit einer neuen zeitgemäßen Fassade zur verbesserten Darstellung der Fläche nach außen versehen.
Ein farblich abgesetzter Rahmen umschießt die Fassade und verdeckt im oberen Bereich bewusst einen Teil des Geländers der Fußgängerzone.
Die Fassade gewinnt an Höhe und entschärft dadurch die ehemals sehr massiv wirkende Konstruktion des Fußgängerplateaus oberhalb des Verkaufsraums.
Die ehemals vorhandene Plateau-Auskragung über dem Eingang wurde als kubischer Werbeträger gestaltet und dient gleichzeitig als Vordach.
Ebenso wurde die bestehende Verkaufsfläche im Erdgeschoß geringfügig erweitert. Hier wurde ein neues Entree mittels Glasfassade und Glasdach geschaffen.
Die betreffenden Verkaufsflächen erhielten neue Ladenbauprogramme.

VISIT WEBSITE